Datenschutzerklärung

Wenn Sie unsere Website nutzen, erheben wir personenbezogene Daten. Personenbezogene Daten sind alle Daten, die auf Sie persönlich beziehbar sind. Das können beispielsweise sein die IP-Adresse, Ihr Name, Ihre E-Mail-Adresse oder Ihre Anschrift. Welche Daten wir erheben, hängt davon ab, wie Sie unsere Webseite nutzen. Im folgenden Text finden Sie hierzu weitere Informationen. Insbesondere informieren wir Sie darüber, welche Daten wir bei welcher Art der Nutzung erheben, auf welcher Rechtsgrundlage das geschieht, wie wir mit den Daten umgehen, welche Rechte Sie haben und an wen Sie sich wenden können, um diese Rechte auszuüben.
§ 1 – Verantwortlicher, Datenschutzbeauftragter und Aufsichtsbehörde
§ 2 – Ihre Rechte
§ 3 – Allgemeines zur Datenverarbeitung
§ 4 – Bereitstellung der Website und Erstellung von Logfiles
§ 5 – Verwendung von Cookies
§ 6 – Newsletter
§ 7 – Registrierung
§ 8 – Kontaktformular und e-mail-Kontakt
§ 9 – Google Analytics
§ 10 – Soziale Medien
§ 11 – Facebook
§ 12 – Zahlungsanbieter und Drittanbieter
§ 13 – Erbringung von Leistungen

§ 1 – Verantwortlicher, Datenschutzbeauftragter und Aufsichtsbehörde
Verantwortlicher
Häuser KG
Geschäftsführer: Herr Heiko Mazur
Venloer Straße 1271
50829 Köln
Tel.: 0221 84657 200
e-mail: info@druckdiscount24.de

Datenschutzbeauftragter:
Holger Hembach
Bensberger Straße 103
51467 Bergisch Gladbach
Tel.: 02202 81 88 760
e-mail: info@hembach.legal

Zuständige Aufsichtsbehörde:
Die Aufsichtsbehörde, die für die Häuser KG im Hinblick auf den Datenschutz zuständig ist, ist die
Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit,
Kavalleriestraße 2-4,
40213 Düsseldorf.
Tel.: 0211/3842404
e-mail: poststell@ldi.nrw.de

§ 2 Ihre Rechte

(1) Sie haben gegenüber uns folgende Rechte hinsichtlich der Sie betreffenden personenbezogenen Daten:
–Recht auf Auskunft,
–Recht auf Berichtigung oder Löschung,
–Recht auf Einschränkung der Verarbeitung,
–Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung,
–Recht auf Datenübertragbarkeit.

(2) Sie haben zudem das Recht, sich bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns zu beschweren.

(3) Diese Rechte bedeuten:
Auskunftsrecht

Sie können von dem Verantwortlichen eine Bestätigung darüber verlangen, ob personenbezogene Daten, die Sie betreffen, von uns verarbeitet werden.
Liegt eine solche Verarbeitung vor, können Sie von dem Verantwortlichen über folgende Informationen Auskunft verlangen:
– die Zwecke, zu denen die personenbezogenen Daten verarbeitet werden;
– die Kategorien von personenbezogenen Daten, welche verarbeitet werden;
– die Empfänger bzw. die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden oder noch offengelegt werden;
– die geplante Dauer der Speicherung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten oder, falls konkrete Angaben hierzu nicht möglich sind, Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer;
– das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, eines Rechts auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung;
– das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde;
– alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten, wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden;
– das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Art. 22 Abs. 1 und 4 DSGVO und – zumindest in diesen Fällen – aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person.

Ihnen steht das Recht zu, Auskunft darüber zu verlangen, ob die Sie betreffenden personenbezogenen Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt werden. In diesem Zusammenhang können Sie verlangen, über die geeigneten Garantien gem. Art. 46 DSGVO im Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet zu werden.

Recht auf Berichtigung
Sie haben ein Recht auf Berichtigung und/oder Vervollständigung gegenüber dem Verantwortlichen, sofern die verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Sie betreffen, unrichtig oder unvollständig sind. Der Verantwortliche hat die Berichtigung unverzüglich vorzunehmen.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung
Unter den folgenden Voraussetzungen können Sie die Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten verlangen:
– wenn Sie die Richtigkeit der Sie betreffenden personenbezogenen für eine Dauer bestreiten, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen;
– die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangen;
– der Verantwortliche die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt, Sie diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen, oder
– wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt haben und noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber Ihren Gründen überwiegen.

Wurde die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten eingeschränkt, dürfen diese Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden.

Wurde die Einschränkung der Verarbeitung nach den o.g. Voraussetzungen eingeschränkt, werden Sie von dem Verantwortlichen unterrichtet bevor die Einschränkung aufgehoben wird.

Recht auf Löschung
• Löschungspflicht
Sie können von dem Verantwortlichen verlangen, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, und der Verantwortliche ist verpflichtet, diese Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:

– Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.

– Sie widerrufen Ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

– Sie legen gem. Art. 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder Sie legen gem. Art. 21 Abs. 2 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.

– Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.

– Die Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt.

– Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben.
Information an Dritte

Hat der Verantwortliche die Sie betreffenden personenbezogenen Daten öffentlich gemacht und ist er gem. Art. 17 Abs. 1 DSGVO zu deren Löschung verpflichtet, so trifft er unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um für die Datenverarbeitung Verantwortliche, die die personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber zu informieren, dass Sie als betroffene Person von ihnen die Löschung aller Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt haben.

• Ausnahmen vom Recht auf Löschung
Das Recht auf Löschung besteht nicht, soweit die Verarbeitung erforderlich ist
– zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information;
– zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, die die Verarbeitung nach dem Recht der Union oder der Mitgliedstaaten, dem der Verantwortliche unterliegt, erfordert, oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde;
– aus Gründen des öffentlichen Interesses im Bereich der öffentlichen Gesundheit gemäß Art. 9 Abs. 2 lit. h und i sowie Art. 9 Abs. 3 DSGVO;
– für im öffentlichen Interesse liegende Archivzwecke, wissenschaftliche oder historische Forschungszwecke oder für statistische Zwecke gem. Art. 89 Abs. 1 DSGVO, soweit das unter Abschnitt a) genannte Recht voraussichtlich die Verwirklichung der Ziele dieser Verarbeitung unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt, oder
– zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Recht auf Unterrichtung
Haben Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung gegenüber dem Verantwortlichen geltend gemacht, ist dieser verpflichtet, allen Empfängern, denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden, diese Berichtigung oder Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden.
Ihnen steht gegenüber dem Verantwortlichen das Recht zu, über diese Empfänger unterrichtet zu werden.

Recht auf Datenübertragbarkeit
Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie dem Verantwortlichen bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Außerdem haben Sie das Recht diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern

– die Verarbeitung auf einer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO oder auf einem Vertrag gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO beruht und
– die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.
In Ausübung dieses Rechts haben Sie ferner das Recht, zu erwirken, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist. Freiheiten und Rechte anderer Personen dürfen hierdurch nicht beeinträchtigt werden.

Das Recht auf Datenübertragbarkeit gilt nicht für eine Verarbeitung personenbezogener Daten, die für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde.

Widerspruchsrecht
Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling.
Der Verantwortliche verarbeitet die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.
Werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.
Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet.
Sie haben die Möglichkeit, im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft – ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG – Ihr Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren auszuüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden

Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung
Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

§ 3 Allgemeines zur Datenverarbeitung
(1) Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten
Wir verarbeiten personenbezogene Daten unserer Nutzer grundsätzlich nur, soweit dies zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Website sowie unserer Inhalte und Leistungen erforderlich ist. Die Verarbeitung personenbezogener Daten unserer Nutzer erfolgt regelmäßig nur nach Einwilligung des Nutzers. Eine Ausnahme gilt in solchen Fällen, in denen eine vorherige Einholung einer Einwilligung aus tatsächlichen Gründen nicht möglich ist und die Verarbeitung der Daten durch gesetzliche Vorschriften gestattet ist.

(2) Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten
Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einholen, dient Art. 6 Abs. 1 a) EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) als Rechtsgrundlage.
Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich ist, dient Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind.
Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der unser Unternehmen unterliegt, dient Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO als Rechtsgrundlage.
Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage.
Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht, so dient Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

(3) Datenlöschung und Speicherdauer
Die personenbezogenen Daten der betroffenen Person werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Eine Speicherung kann darüber hinaus erfolgen, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen der Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde. Eine Sperrung oder Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch die genannten Normen vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung besteht.

§ 4 – Bereitstellung der Website und Erstellung von Logfiles
(1) Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung
Wenn Sie unsere Webseite besuchen, erfasst unser System automatisch Daten und Informationen von dem Gerät, über das Sie unsere Webseite aufsuchen. Wir erheben dabei folgende Daten:
• Informationen über den Browsertyp und die verwendete Version und Sprache
• das Betriebssystem des Nutzers
• den Internet-Service-Provider des Nutzers
• die IP-Adresse des Nutzers
• Datum und Uhrzeit des Zugriffs
• Websites, von denen das System des Nutzers auf unserer Internetseite gelangt
• Websites, die vom System des Nutzers über unsere Website aufgerufen werden
• Zeitzonendifferenz zur Greenwich Mean Time

(2) Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung
Die Rechtsgrundlage vorübergehende Speicherung dieser Daten und der Logfiles ist Art. 6 Absatz 1 f) DS GVO.

(3) Zweck der Datenverarbeitung
die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse durch das System ist notwendig, um eine Auslieferung der Webseite an den Rechner des Nutzers zu ermöglichen. Hierfür muss die IP-Adresse des Nutzers für die Dauer der Sitzung gespeichert bleiben. Die Speicherung in Logfiles erfolgt, um die Funktionsfähigkeit der Webseite sicherzustellen. Die Daten auch zur Optimierung der Webseite und zur Sicherstellung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme. Eine Auswertung der Daten zu Marketingzwecken findet in diesem Zusammenhang nicht statt.

(4) Dauer der Speicherung
Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des zwecks ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Im Fall der Speicherung der Daten in Logfiles ist dies nach spätestens sieben Tagen der Fall. Eine darüberhinausgehende Speicherung in diesem Fall werden die IP-Adressen der Nutzer gelöscht oder verfremdet, sodass eine Zuordnung des aufrufenden Clients nicht mehr möglich ist.

(5) Widerspruchs und Beseitigungsmöglichkeit
Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website und die Speicherung der Daten in Logfiles ist für den Betrieb der Internetseite zwingend erforderlich. Es besteht folglich seitens des Nutzers keine Widerspruchsmöglichkeit.

§ 5 – Verwendung von Cookies
(1) Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung
Unsere Webseite verwendet Cookies. Dabei handelt es sich um Textdateien, die im Internet Browser bzw. vom Internet Browser auf dem Computersystem des Nutzers gespeichert werden ruft ein Nutzer eine Webseite auf, so kann ein Cookie auf dem Betriebssystem des Nutzers gespeichert werden dieser Cookie enthält eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Website ermöglicht.
Diese Website nutzt folgende Arten von Cookies, deren Umfang und Funktionsweise im Folgenden erläutert werden:
– Transiente Cookies (dazu b)
– Persistente Cookies (dazu c).
b) Transiente Cookies werden automatisiert gelöscht, wenn Sie den Browser schließen. Dazu zählen insbesondere die Session-Cookies. Diese speichern eine sogenannte Session-ID, mit welcher sich verschiedene Anfragen Ihres Browsers der gemeinsamen Sitzung zuordnen lassen. Dadurch kann Ihr Rechner wiedererkannt werden, wenn Sie auf unsere Website zurückkehren. Die Session-Cookies werden gelöscht, wenn Sie sich ausloggen oder den Browser schließen.
c) Persistente Cookies werden automatisiert nach einer vorgegebenen Dauer gelöscht, die sich je nach Cookie unterscheiden kann. Sie können die Cookies in den Sicherheitseinstellungen Ihres Browsers jederzeit löschen.
d) Sie können Ihre Browser-Einstellung entsprechend Ihren Wünschen konfigurieren und z. B. die Annahme von Third-Party-Cookies oder allen Cookies ablehnen. Wir weisen Sie darauf hin, dass Sie eventuell nicht alle Funktionen dieser Website nutzen können.
e) Wir setzen Cookies ein, um Sie für Folgebesuche identifizieren zu können, falls Sie über einen Account bei uns verfügen und bei der Anmeldung als Kunde die Option „Angemeldet bleiben“ wählen.

(2) Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung
Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung von Cookies ist Art. 6 Absatz 1 f) DS GVO. Das berechtigte Interesse ergibt sich aus dem Zweck der Datenverarbeitung (siehe sogleich).

(3) Zweck der Datenverarbeitung
Der Zweck der Verwendung technisch notwendige Cookies ist es, die Nutzung von Websites für die Nutzer zu vereinfachen. Einige Funktionen unserer Internetseite können ohne den Einsatz von Cookies nicht angeboten werden. Für diese ist es erforderlich, dass der Browser auch nach einem Seitenwechsel wiedererkannt wird. Diese Anwendungen sind
• Warenkorb
• Merken von Suchbegriffen
• Funktion „angemeldet bleiben“

§ 6 – Newsletter
(1) Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung
Auf unserer Internetseite besteht die Möglichkeit, einen kostenfreien Newsletter zu abonnieren. Wenn Sie sich für diesen Newsletter anmelden, speichern wir Daten aus der Eingabemaske. Das ist in jedem Fall die E-Mail-Adresse, die Sie angeben. Darüber hinaus speichern wir die weiteren Angaben, die Sie machen und deren Angabe freiwillig ist. Dies sind Name, Vorname, Titel und Anrede. Die Anmeldung zum Newsletter kann auch im Zusammenhang mit einer Bestellung erfolgen, indem sie im Laufe des Bestellvorgangs ein Kästchen anklicken und dadurch bestätigen, dass sie den Newsletter empfangen möchten. In diesem Zusammenhang speichern wir dann auch die Daten, die Sie bei der Bestellung angeben (die wir aber ohnehin für die Bestellung speichern).
Darüber hinaus senden wir Ihnen möglicherweise einen Newsletter, wenn Sie auf unserer Internetseite Waren oder Dienstleistungen erwerben
Für den Versand von Newslettern arbeiten wir mit einem Drittanbieter, der Mailingwork GmbH, Birkenweg 7, 09569 Oederan zusammen. Zu diesem Zweck leiten wir die im Zusammenhang mit der Bestellung des Newsletters erhobenen Daten an diesen Anbieter weiter. Sie finden die Datenschutzerklärung der Mailingwork GmbH Unternehmens hier:
https://mailingwork.de/datenschutz/?L=0&cHash=57ac421f2a0a67e9cd1ff82a5c0ccbfa
In unserem Newsletter verwenden wir sogenannte Web-Beacons oder Zählpixel. Damit ist es uns möglich, nachzuvollziehen, ob ein Empfänger den Newsletter geöffnet hat und ob er auf einen darin enthaltenen Link geklickt hat.

(2) Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung
Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten nach Anmeldung zum Newsletter durch den Nutzer ist das Vorliegen einer Einwilligung (Art. 6 Absatz 1 a) DS GVO). Die Rechtsgrundlage für den Versand des Newsletters infolge des Verkaufs von Waren oder Dienstleistungen ist § 7 Abs. 3 UWG. Rechtsgrundlage für das Tracking der Newsletter, also die Verwendung von Zählpixeln oder Web-Beacons ist ein berechtigtes Interesse nach Art. 6 Abs. 1 f) DS GVO.
Die Rechtsgrundlage für die Weiterleitung an die Eworx Network und Internet GmbH ist Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO. Das berechtigte Interesse ergibt sich aus dem Interesse am ordnungsgemäßen Versand des Newsletters zum Zwecke der Kundenbindung und Information.

(3) Zweck der Datenverarbeitung
Die Erhebung der E-Mail-Adresse des Nutzers dient dazu, den Newsletter zuzustellen

(4) Dauer der Speicherung und Widerspruchmöglichkeit
Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Die E-Mail-Adresse des Nutzers wird demnach so lange gespeichert, wie das Abonnement des Newsletters aktiv ist.
Der betroffene Nutzer kann die Anmeldung zum Newsletter jederzeit kündigen. Dazu findet sich in jedem Newsletter ein entsprechender Link. Darüber hinaus kann jeder Nutzer sich auf der Webseite austragen.

§ 7 – Registrierung
(1) Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung
Wir bieten Nutzer auf unserer Internetseite die Möglichkeit, sich als Kunde zu registrieren. Dabei werden Daten in einer Eingabemaske eingegeben und an uns übermittelt und gespeichert. Es handelt sich dabei um folgende Daten:
• E-Mail-Adresse des Nutzers
• Passwort
• IP-Adresse des Nutzers
• Datum und Uhrzeit der Registrierung
• Branche (bei Geschäftskunden)
• Firma (bei Geschäftskunden)
• ggf. Firmenzusatz
• Anrede
• ggf. Titel
• Vorname
• Nachname
• Postleitzahl
• Ort
• Telefon
• ggf. Faxnummer
• ggf. Wunsch auf Zusendung des Newsletters
• ggf. Wunsch nach kostenlosem Muster

(2) Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung
Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist Art. 6 Abs. 1 a) DS GVO.

(3) Zweck der Datenverarbeitung
Die Registrierung des Nutzers dient der Bereithaltung bestimmter Inhalte und Leistungen. Dazu gehören der Einblick in die Bestellhistorie und der Zugriff auf gemerkte Produkte und Leistungen.

(4) Dauer der Speicherung und Widerspruch
Wir löschen die Daten, soweit sie für die Erreichung des zwecks ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Das ist der Fall, wenn die Registrierung auf unserer Seite aufgehoben oder abgeändert wird, sofern die Daten nicht zur Erfüllung vertraglicher Pflichten benötigt werden. Als Nutzer haben Sie jederzeit die Möglichkeit, die Registrierung aufzulösen. Sie haben auch die Möglichkeit, über sie gespeicherten Daten jederzeit abändern zu lassen.

§ 8 – Kontaktformular und E-Mail -Kontakt
(1) Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung
Wir bieten auf unserer Internetseite ein Kontaktformular an, das Nutzer für die elektronische Kontaktaufnahme nutzen können. Nimmt ein Nutzer diese Möglichkeit war, so werden die in der Eingabemaske eingegebenen Daten gespeichert. Diese sind
• Anrede
• Vorname
• Nachname
• Firma
• E-Mail-Adresse
• Straße
• Postleitzahl/Ort
• Land
• Telefon
Ein Teil dieser Angaben ist freiwillig und auch entsprechend gekennzeichnet.
Alternativ ist eine Kontaktaufnahme über die bereitgestellte E-Mail-Adresse möglich. In diesem Fall werden die mit der E-Mail personenbezogenen Daten des Nutzers gespeichert. Es erfolgt in diesem Zusammenhang keine Weitergabe der Daten an Dritte. Die Daten werden ausschließlich für die Verarbeitung der Konvesation verwendet.

(2) Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung
Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 a) DS GVO. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die im Zuge einer Übersendung einer E-Mail übermittelt werden, ist Art. 6 Absatz 1 f) DS GVO. Zielt der E-Mail Kontakt auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 b) DS GVO

(3) Zweck der Datenverarbeitung
Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske dient allein zur Bearbeitung der Kontaktaufnahme. Im Fall einer Kontaktaufnahme per E-Mail liegt hierin auch das erforderliche berechtigte Interesse an der Verarbeitung der Daten die sonstigen erhobenen Daten dienen dazu, einen Missbrauch des Kontaktformulars zu verhindern und die Sicherheit unserer Informationstechnik sicherzustellen.

(4) Dauer der Speicherung
die Daten werden gelöscht, soweit sie die Erreichung des zwecks ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind für die personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske des Kontaktformulars und diejenigen, die per E-Mail übersandt wurden, ist dies dann der Fall, wenn die jeweilige Konversation mit dem Nutzer beendet ist. Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der Betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist. Die während des Absendevorgangs zusätzlich erhobenen personenbezogenen Daten werden spätestens nach einer Frist von sieben Tagen gelöscht.

(5) Widerspruchs und Beseitigungsmöglichkeit
Der Nutzer hat jederzeit die Möglichkeit, seine Einwilligung zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu widerrufen. Nimmt der Nutzer per E-Mail Kontakt mit uns auf, so kann er der Speicherung seiner personenbezogenen Daten jederzeit widersprechen. Dies kann per E-Mail oder schriftlich erfolgen. In einem solchen Fall kann die Konversation nicht fortgeführt werden.

§ 9 – Google Analytics
(1) Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung
Wir verwenden Google Analytics. Google Analytics ist ein Instrument zur Messung des Nutzerverhaltens auf Websites das von der Google LLC („Google“) zur Verfügung gestellt wird. Der Betreiber einer Webseite erhält dadurch Aufschluss beispielsweise über die Zahl der Besucher, deren Verweildauer und weitere Angaben. Google verwendet Cookies. Die Informationen, die Google erzeugt, werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert.
Google ist unter dem sogenannten Privacy-Shield-Abkommen zertifiziert und bietet hierdurch eine Garantie, dass europäische Datenschutzrecht einzuhalten Google wird diese Informationen in unserem Auftrag benutzen, um die Nutzung unserer Webseite durch die Nutzer auszuwerten, um Berichte über die Aktivitäten innerhalb dieses Onlineangebotes zusammenzustellen und um weitere, mit der Nutzung dieses Onlineangebotes und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen uns gegenüber zu erbringen. Dabei können aus den verarbeiteten Daten Pseudonyme Nutzungsprofile der Nutzer erstellt werden. Wir setzen Google Analytics nur mit aktivierter IP-Anonymisierung ein. Das bedeutet das Google die IP-Adresse der Nutzer innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den europäischen Wirtschaftsraum kürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt.
Die vom Browser des Nutzers übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten zusammengeführt. Die Nutzer können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser Software verhindern. Die Nutzer können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf ihre Nutzung des Onlineangebotes bezogenen Daten an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter folgendem Link verfügbare Browser Plug-in herunterladen und installieren
https://tools.google.com/dlpage/gaoptout

(2) Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung
Die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 f) DS GVO.

(3) Dauer der Speicherung
Die personenbezogenen Daten der Nutzer werden nach 14 Monaten gelöscht oder anonymisiert.

(4) Widerspruchsmöglichkeit
Die Nutzer können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser Software verhindern. Die Nutzer können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf ihre Nutzung des Onlineangebotes bezogenen Daten an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem Sie das unter folgendem Link verfügbare Browser Plug-in herunterladen und installieren
https://tools.google.com/dlpage/gaoptout

§ 10 – Soziale Medien
Wir unterhalten Onlinepräsenzen auf verschiedenen sozialen Medien und Plattformen. Wenn Sie unsere Präsenzen auf diesen Plattformen besuchen, verarbeiten die Anbieter der jeweiligen sozialen Medien persönliche Daten. Hierfür gelten Geschäftsbedingungen und die Datenschutzrichtlinien der jeweiligen Anbieter.

§ 11 – Facebook
(1) Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung
Wir nutzen auf Social Plugins („Plugins“) des sozialen Netzwerkes facebook.com, welches von der Facebook Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Irland betrieben wird („Facebook“). Die Plugins sind an einem der Facebook Logos erkennbar (weißes „f“ auf blauer Kachel, den Begriffen „Like“, „Gefällt mir“ oder einem „Daumen hoch“-Zeichen) oder sind mit dem Zusatz „Facebook Social Plugin“ gekennzeichnet.
Facebook ist unter dem Privacy-Shield-Abkommen zertifiziert und bietet hierdurch eine Garantie, das europäische Datenschutzrecht einzuhalten (https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt0000000GnywAAC&status=Active).
Wenn ein Nutzer eine Funktion unseres Onlineangebotes aufruft, die ein solches Plugin enthält, baut sein Gerät eine direkte Verbindung mit den Servern von Facebook auf. Der Inhalt des Plugins wird von Facebook direkt an das Gerät des Nutzers übermittelt und von diesem in das Onlineangebot eingebunden. Dabei können aus den verarbeiteten Daten Nutzungsprofile der Nutzer erstellt werden. Wir haben daher keinen Einfluss auf den Umfang der Daten, die Facebook mit Hilfe dieses Plugins erhebt und informiert die Nutzer daher entsprechend unserem Kenntnisstand.
Durch die Einbindung der Plugins erhält Facebook die Information, dass ein Nutzer die entsprechende Seite des Onlineangebotes aufgerufen hat. Ist der Nutzer bei Facebook eingeloggt, kann Facebook den Besuch seinem Facebook-Konto zuordnen. Wenn Nutzer mit den Plugins interagieren, zum Beispiel den Like Button betätigen oder einen Kommentar abgeben, wird die entsprechende Information von Ihrem Gerät direkt an Facebook übermittelt und dort gespeichert. Falls ein Nutzer kein Mitglied von Facebook ist, besteht trotzdem die Möglichkeit, dass Facebook seine IP-Adresse in Erfahrung bringt und speichert. Laut Facebook wird in Deutschland nur eine anonymisierte IP-Adresse gespeichert.
Zweck und Umfang der Datenerhebung und die weitere Verarbeitung und Nutzung der Daten durch Facebook sowie die diesbezüglichen Rechte und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutz der Privatsphäre der Nutzer, können diese den Datenschutzhinweisen von Facebook entnehmen: https://www.facebook.com/about/privacy/.
Wenn ein Nutzer Facebookmitglied ist und nicht möchte, dass Facebook über dieses Onlineangebot Daten über ihn sammelt und mit seinen bei Facebook gespeicherten Mitgliedsdaten verknüpft, muss er sich vor der Nutzung unseres Onlineangebotes bei Facebook ausloggen und seine Cookies löschen. Weitere Einstellungen und Widersprüche zur Nutzung von Daten für Werbezwecke, sind innerhalb der Facebook-Profileinstellungen möglich: https://www.facebook.com/settings?tab=ads oder über die US-amerikanische Seite http://www.aboutads.info/choices/ oder die EU-Seite http://www.youronlinechoices.com/. Die Einstellungen erfolgen plattformunabhängig, d.h. sie werden für alle Geräte, wie Desktopcomputer oder mobile Geräte übernommen.

(2) Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung
Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist Art. 6 Abs. 1 f) DS GVO. Das berechtigte Interesse ergibt sich aus unserem Interesse am wirtschaftlichen Betrieb unserer Webseite.

§ 12 – Zahlungsanbieter und Drittanbieter
(1) Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung
Wenn Sie mit uns vertragliche Beziehungen eingehen, beispielsweise indem sie uns den Auftrag zur Erstellung eines Druckproduktes erteilen, binden wir unter Umständen Drittanbieter ein.
In die Abwicklung von Zahlungen per Vorkasse oder Lastschrift ist ihre Bank eingebunden. Die zur Zahlungsabwicklung erforderlichen personenbezogenen Daten werden an ihrer Bank weiter gereicht.
Darüber hinaus kann eine Zahlung über PayPal oder BillPay erfolgen. Auch in diesem Falle werden personenbezogene Daten an die jeweiligen Anbieter übertragen. Sowohl Banken als auch PayPal und BillPay verfügt über eigene Datenschutzbestimmungen, auf die wir keinen Einfluss haben.

Eine Zahlung ist auch über PayPal per Kreditkarte möglich. Dabei kommt es zur Übertragung personenbezogener Daten auf den jeweiligen Kreditkartenanbieter. Auch dieser Anbieter verfügen bei eigene Datenschutzbestimmungen, auf die wir keinen Einfluss haben. Sie finden Sie beispielsweise hier hier
Visa: https://www.visa.de/datenschutz
Mastercard: https://www.mastercard.de/de-de/datenschutz.html
Darüber hinaus binden wir unter Umständen Drittanbieter in die Erbringung unserer Leistungen ein. Das umfasst beispielsweise Speditionen für Lieferungen oder Leistungen der Post oder von UPS. Auch hierbei kommt es zur Übertragung von Daten.
Wir suchen Drittanbieter sorgfältig aus.

§ 13 – Erbringung von Leistungen
(1) Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung
Wenn Sie uns mit einer Leistung beauftragen, speichern wir die Daten, die zur Durchführung des Auftrags erforderlich sind. Das sind ihr Name, Vorname, die Adresse, gegebenenfalls Lieferadresse, gegebenenfalls E-Mail, gegebenenfalls Telefonnummer, gegebenenfalls Faxnummer. Falls Sie sich für eine unwahre Zahlungsabwicklung entscheiden, speichern wir auch die Daten, die sich durch die Abwicklung der Zahlung ergeben.

(2) Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung
Die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Absatz 1 b) DS GVO.

(3) Speicherdauer
Es gelten die Handels und steuerrechtlichen Speicherfristen.